Projektmanagement Kompakt
Do, 1/10/09 – 14:46 | Kommentare deaktiviert für Projektmanagement Kompakt

Eine Brücke zwischen Literatur zu Softwareentwicklung, Projektmanagement, Qualität und Führung mit einer Lösungsformel: Ehrlichkeit, Realität und Erfahrung!

Die komplette Artikelbeschreibung lesen »
Ad hoc

Meldungen aus Finanzen, Aktienkurs und Unternehmen

Allgemeines

Wissenswertes aus der IT-Branche und IT-Gesellschaft

IT-Markt

Aktuelles aus IT-Trends, Medizin, Business, Marketing und Green IT

Technologie

Die neusten Entwicklungen in der Informationstechnologie

Telekommunikation

Die neusten Berichte über Internet, Netzwerk und Mobile

Home » News

zu gunsten des Verbrauchers

Verfasst von am Mittwoch, 5 August 2009Kein Kommentar

§ 312d Widerrufs- und Rückgaberecht bei Fernabsatzverträgen

Seit heute tritt eine Gesetzesänderung in Kraft, die besagt: „wenn der Vertrag von beiden Seiten auf ausdrücklichen Wunsch des Verbrauchers vollständig erfüllt ist, bevor der Verbraucher sein Widerrufsrecht ausgeübt hat“. Ecommerce und Dientleister  müssen ihre Widerrufsbelehrung umgehend anpassen, sofern sie Dienstleistungen erbringen. Bislang erlosch das Widerrufsrecht, wenn die Ausführung auf Wunsch von Kunden „begonnen“ wurde. Nach dieser Änderung verliert der Kunde sein Widerrufsrecht erst dann, wenn Vertrag von beiden Seiten auf auf Wunsch des Kunden „vollständig erfüllt“ wurde. Denn den Beginn nimmt der Kunde nicht eindeutig wahr aber die vollständige Erfüllung durch beide Vertragspartner schon. Somit wird der Verbraucher eindeutig in Schutz genommen, zumal dieser für die Erfüllungen eines Vertrages seiner Zahlungsverpflichtung nachgekommen sein muss.

Weitere Informationen: §312d Widerrufts- und Rückgaberecht bei Fernabsatzverträgen

Be Sociable, Share!
0
Vote

Kommentare nicht zugelassen!